HorsePower Hannover e.V
Ein Ausblick auf die kommende Saison

Der Start in die Saison

Mit dem Ende der Saison 2016/17 verkleinerte sich das HorsePower Team aufgrund zahlreicher Studienabschlüsse vorerst sehr. Doch bereits wenige Wochen nach dem Start in die neue Saison erhielt es durch neue motivierte Studenten Verstärkung. Schnell stand fest, dass das neue Team auf dem ausgereiften Fahrzeugkonzept des eH17 aufbauen, aber einige Anpassungen vornehmen will, um auf den Formula Student Events mit einem zuverlässigen und konkurrenzfähigen Rennwagen antreten zu können.

Der eH18

Das Grundkonzept des eH17 wurde bei der Entwicklung des eH18 beibehalten. Wie zuvor werden alle Fahrzeugkomponenten an dem im eigenen Hause gefertigten CFKMonocoque befestigt, welches dieses Jahr einige ergonomische Anpassungen erhielt. Die vier Radnabenantriebe ermöglichen durch das in der Fahrzeugregelung integrierte Torque-Vectoring sowohl sehr hohe Längs- als auch Querbeschleunigungen. Der in den Seitenkästen untergebrachte Hochvolt-Akku senkt den Schwerpunkt des Rennwagens auf 28 cm und ermöglicht so eine hohe Fahrdynamik. Die weiterentwickelte Aerodynamik des eH18 generiert bei 60 km/h einen Abtrieb von über 400 N.

Der eH17d

Auch diese Saison entwickelte das HorsePower-Team einen autonom fahrenden Rennwagen, der die abgesteckten Strecken mittels nachgerüsteter Aktuatorik und Sensorik ganz ohne Fahrer durchfährt. Zwei Kameras, zwei LIDAR-Sensoren und eine INS-Einheit liefern der Regelung die benötigten Informationen, um die Elektromotoren und die in der Lenkung installierte Aktuatorik anzusteuern. Besonderen Gefallen bei öffentlichen Veranstaltungen fand auch unser Fahrsimulator, welcher aus den SiLSimulationen (Unreal Engine) der eH17d-Regelung entstand.

Die Events

Mit unserem ersten Formula Student Event in Ungarn begann im Juni nun die heiße Phase der Saison. Im engen Zeitplan des Events schaffte es der noch mit kleinen Mängeln behaftete eH18 nicht, das Scrutineering rechtzeitig zu bestehen. Auch der eH17d stand in Hockenheim vor ähnlichen Schwierigkeiten und schloss das Scrutineering unglücklicherweise nicht mehr rechtzeitig ab. Unserem E-Team gelang es dort dann aber, alle technischen Abnahmen erfolgreich zu durchlaufen und den eH18 in seinem zweiten Event auf dem Hockenheimring starten zu lassen. Ende August reiste das E-Team traditionell nach Spanien. Hier schaffte es unser Rennwagen schließlich auch, das Ausdauerrennen „Endurance“ zu durchfahren und den Saisonabschluss sogar mit einem 1. Platz in der Efficiency-Disziplin und Platz 17. In der Gesamtwertung zu krönen.

Ein Ausblick auf die kommende Saison

Nach einer langen Saison, in der sowohl Rückschläge und Enttäuschungen durchlebt, aber auch Erkenntnisse, Fortschritte und Erfolge erzielt wurden, blicken wir zurück auf eine fast einjährige Phase, in der sich nicht nur das Team HorsePower, sondern auch jeder Einzelne persönlich, weiterentwickelt hat. Mit jedem Event wurde der eH18 zuverlässiger, das Team stärker und unser Anspruch an Erfolg größer.

Ein großer Teil des jetzigen Teams bleibt auch für die kommende Saison 2018/19 bestehen. Durch die Erkenntnisse der vergangenen Monate und mit der Unterstützung unser Partner, Sponsoren und Förderer, sind wir mehr als zuversichtlich, in der bevorstehen Saison an den Erfolg des eH18 anknüpfen und unserem Anspruch auf eine Platzierung an der Spitze des Formula Student Wettbewerbs gerecht werden zu können.

Wir möchten uns deshalb bei unseren Partnern bedanken, die uns in den vergangenen Saisons unterstützt haben und das großartige Projekt Formula Student an der Leibniz Universität ermöglichen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


Ihr direkter Draht:
+49 (0)30 701 73 49 0
kontakt@leiton.de

Kontaktdaten

LeitOn Leiterplattenproduktion Berlin

Anschrift:
LeitOn GmbH, Gottlieb-Dunkel-Str. 47-48, 12099 Berlin - Deutschland
Tel:
+49 (0)30 701 73 49 0
Fax:
+49 (0)30 701 73 49 19
E-mail:
Internet:
Handelsregister:
HRB 94175 B, Amtsgericht Charlottenburg
Ust-IdNr.:
DE237362409

Kundenlogin


Rechtliches