Leiterplatten Lexikon
Alles was Sie zum Thema Leiterplatten wissen müssen!

Leiterplatten Lexikon Alles was Sie zum Thema Leiterplatten wissen müssen!

Suche

Begriff

HAL (Hot Air Leveling)

Beschreibung

HAL steht für Hot Air Leveling, (deutsch: Heißluftverzinnung). HAL bezeichnet in der Leiterplattenindustrie sowohl den Prozess, als auch die Oberfläche. Beim HAL-Prozess werden die Platinen in eine Führung oder Klammer eingespannt und senkrecht vollständig in ein heißes Zinnbad eingetaucht. Die meisten HAL-Maschinen verwenden wegen der RoHS-Verordnung heute bleifreies Zinn. Einige Anwendungen/Branchen verwenden jedoch weiterhin verbleites Zinn. Nach wenigen Sekunden wird die Platine herausgezogen und mit heißer Druckluft abgeblasen, um überflüssige Zinnabscheidungen zu entfernen. Dieser Vorgang gibt dem Prozess seinen Namen. Vorteile des HAL liegen vor allem in der hohen Geschwindigkeit des Auftragens. Nachteile entstehen durch die sehr hohe thermische Belastung des Basismaterials, sowie allgemein bei sehr geringen Pad-Abständen, da Zinnbrücken entstehen können. Wird die Oberfläche HAL gewünscht, ist ein Lötstopplack daher generell empfehlenswert. Vereinzelt werden auch horizontale HAL Anlagen verwendet, die aber technisch anspruchsvoll sind.

© 2019 LeitOn GmbH

Zurück zur Übersicht

Unser Tipp: Kalkulieren Sie Ihre Leiterplatten doch gleich online mit unserer Leiterplatten-Kalkulation!

Ihr direkter Draht:
+49 (0)30 701 73 49 0
kontakt@leiton.de

Kontaktdaten

LeitOn Leiterplattenproduktion Berlin

Anschrift:
LeitOn GmbH, Gottlieb-Dunkel-Str. 47-48, 12099 Berlin - Deutschland
Tel:
+49 (0)30 701 73 49 0
Fax:
+49 (0)30 701 73 49 19
E-mail:
Internet:
Handelsregister:
HRB 94175 B, Amtsgericht Charlottenburg
Ust-IdNr.:
DE237362409

Kundenlogin


Rechtliches